Wir über uns

 

RESPECT TRADITION - RETHINK DESIGN

Aus Interesse an Handwerkskunst aus aller Welt

Direkt nach ihre Schreinerlehren in Köln zog es beide zum Designstudium ins Ausland, um neue Denk- und Arbeitsweisen kennenzulernen: Svenja Garbers nach Florenz, Henri Garbers zunächst nach London und später ebenfalls nach Florenz. Angeregt vom italienischen Designstil und der souverän-gelösten Arbeitsweise, ließen sich beide im Jahr 2001 in Mailand nieder, um dort mit großen Firmen wie IKEA, SieMatic und Emmelunga zu kooperieren. Ihre Vision lag schon damals darin, traditionelle Handwerkskünste in neuem Design weiterzuentwickeln. Ein Land übte auf beide eine magische Anziehung aus: China – ein Land der extremen Kontraste, zwischen vieltausendjähriger Tradition und Hypermoderne. In Beijing entwickelten sie ab 2006 in ihrem eigenen Designbüro lasfera Raumkonzepte für Privatleute sowie für internationale Unternehmen wie Volkswagen, Siemens und global operierende chinesische Konzerne.

Traditionen neu beleben

In China bekam das Interesse an regionalen Kulturen und traditionellen Handwerkstechniken eine neue Dimension und Dringlichkeit: Im Zuge des rasanten Wirtschaftswachstums wird vieles Traditionelle dem vermeintlichen Fortschritt geopfert. Aus kleinen Küstendörfern werden beispielsweise innerhalb weniger Jahre Millionenmetropolen; die regionalen Kulturen bleiben dabei häufig auf der Strecke. Vor diesem Hintergrund entstand die Idee, Produkte zu entwerfen, die solche regionalen Handwerkskulturen stärken – indem sie beweisen, dass diese Techniken keineswegs „von gestern“ sind. Eines der Produkte unter dem Markennamen lasfera ist MOOLIN. Eine Leuchte aus Bambusstangen, die mit einer tausende von Jahren alten Technik in ihre Form gebogen werden. Die Formsprache und das technische Innenleben sind jedoch überaus zeitgemäß – und genau diese Symbiose aus traditionellem Handwerk, modernem Design und innovativer Technologie ist es, was jedes Produkt von lasfera auszeichnet. Auch ein weiteres Produkt, die Leuchte YUN, hat seinen Ursprung in China: YUN arbeitet mit dem Naturprodukt BambusDurch eine speziell entwickelte Trägerkonstruktion bleibt der Lampenschirm immer gerade; das menschliche Auge nimmt das Verziehen des Trägermaterials somit nicht wahr. Doch nicht nur in China, auch in Europa gibt es regionale Handwerkskünste, die zu verschwinden drohen – und so entstehen aktuell neue Produkte auch in Europa, zum Beispiel in Zusammenarbeit mit einem Holzdrechsler aus der Eifel.